Gespräche

Tagebau Garzweiler by Bert Kaufmann | flickr.com | CC BY 2.0

Interview zu den geplanten Protesten von "Ende Gelände"

„Die zerstörerische Infrastruktur stoppen“
15. Juli 2015

Kein Tagebau weit und breit und auch das nächste Großkraftwerk verheizt „nur“ Uran. Trotzdem beteiligen sich aus Göttingen einige an den geplanten Großprotesten gegen Kohleenergie im Rheinland. Monsters hat mit einer Aktivistin gesprochen, die in Göttingen für den Protest gegen „die Kohleenergielobby“ trommelt.


Interview mit dem Vize-Aussenminister von Kobanê

Rojava ist der erste Schritt
1. Juli 2015

Von der kurdischen YPJ und YPG verteidigt, entwickelt sich in Rojava ein Gemeinwesen, das fast alles anders macht als die Nachbarländer. Denn Rojava soll basisdemokratisch, geschlechterbefreit und ökologisch sein. Wie das aussieht, hat sich Monsters vom Außenminister Kobanês erklären lassen.


Monsters-Feature zum Kitastreik

Vereinigt für mehr Wertschätzung
31. Mai 2015

Der „Kita-Streik“, der eigentlich keiner ist, hält an. Angestellte des Sozial- und Erziehungsdienstes streiken seit rund drei Wochen für eine höhere Gehaltseinstufung. Dazu gehören Angestellte in den Jugendeinrichtungen, Kinder- und Jugendämtern und eben auch ErzieherInnen in Kindertagesstätten. Eine Einigung ist bis jetzt nicht in Sicht.


Interview zum Konzert von Refpolk, Daisy Chain und DJ Kaikani

From a song to a revolution
8. Mai 2015

An einem sonnigen Sonntag  war das JuZI trotzdem gut gefüllt, denn Refpolk, Daisy Chain und DJ Kaikani waren für ein Konzert zu Besuch. Bereits am Nachmittag sprachen sie mit Interessierten über ihr Projekt „the future is still unwritten“. Nach dem Konzert haben wir nochmal mit ihnen gesprochen – auf englisch.


Interview zu Pluralität in den Wirtschaftswissenschaften

Globaler VWL-Frust
5. Mai 2015

Was taugen Wirtschaftswissenschaften, die die Krisen der letzten Jahre weder erklären noch verhindern konnten? Die Frage stellen sich auch angehende ÖkonomInnen. Wir haben anlässlich des heutigen „Global Action Day for pluralism in economics“ mit Zweien gesprochen, die sich in Göttingen für eine kritische Wirtschaftswissenschaft einsetzen.


Symbolbild: Die göttinger Ausländerbehörde

Interview zur bevorstehenden Asylrechtsverschärfung

Für Geflüchtete krasser als PEGIDA
16. April 2015

Noch in diesen Sommer will die Regierungskoalition das Bleiberecht reformieren. Insbesondere Geflüchtete mit Duldungsstatus wären davon betroffen. Unter anderem sieht ein Gesetz eine deutliche Ausweitung der Abschiebehaft vor. Auch Einreisesperren und Aufenthaltsverbote sind geplant. Monsters hat sich mit Leila von der Basisdemokratischen Linken zu einem Gespräch über das Gesetzesvorhaben getroffen.


Transparente? NEIN Danke!

Die Mär von der politischen Neutralität
23. November 2014

In Göttingen schwebt großes Unbehagen zum Thema „freie Meinungsäußerung“ über der Stadt. Konkreter: Über dem Studentenwerk, den Fraktionen des Stadtrats und der Wohnrauminitiative. Der Konflikt dreht sich um das Heraushängen von Transparenten aus den Fenstern einiger Wohnheime. Für die meisten eine Selbstverständlichkeit, für das Studentenwerk eine Frage von Verordnungen. Ein Kommentar zum aktuellen Geschehen.


Badkat am Freitagabend auf dem Antifee 2014

Antifee-Interview: Badkat

„Get to know yourself“
7. Juni 2014

Dubstep-Breakbeat meets Hip Hop. Die Hip Hop Künstlerin Badkat kommt aus Florida, USA und wohnt seit sechs Jahren in Berlin. Nach ihren Auftritt auf dem Antifee 2014 am Freitagabend sprach sie mit uns über Queerfeminismus, linken Hip Hop und warum es wichtig ist „to get to know yourself“.


Die association progrès ist seit kurzem im Eichsfeld aktiv

Gegen Neonazis im Eichsfeld

Sowas wie Schadensbegrenzung
15. Mai 2014

Am 17. Mai veranstalten Thorsten Heise und seine Konsorten von der NPD Eichsfeld erneut ein Rechtsrockkonzert in Leinefelde. Auch dieses Jahr ruft ein Bündnis aus Anwohner_innen, Kirchen und linken Gruppen zu einer Gegendemonstration auf. Wie es so ums Eichsfeld bestellt ist und warum eine linke Organisierung hier wichtig ist, erzählt uns die neugegründete Gruppe „association progrès“.


Friedland bekommt ein selbstorganisiertes Beratungszentrum

Gegen die Isolation des Lagersystems
9. Mai 2014

Diesen Freitag eröffnet das Beratungs- und Aktionszentrum Friedland die Pforten. Monatelange Arbeit sowohl mit der Gründung des Trägervereins als auch der Suche und Renovierung geeignetet Räumlichkeiten liegen hinter den Leuten vom BAZ. Wir sprachen kurz vor der Eröffnung mit einem Aktivisten der ersten Stunde über die kommenden Aktivitäten in Friedland.