Beiträge zum Stichwort ‘ Rassismus ’

2. Teil eines Interviews mit Sinan Özen über linke Zuwanderungs- und Sozialpolitik

„Die LINKE ist kein Wahlverein, den man alle vier Jahre ankreuzt“
14. Mai 2018

Die Partei DIE LINKE diskutiert über mögliche Regierungsbeteiligungen und ihr Verhältnis zur außerparlamentarischen Linken. Doch wie sieht das die Göttinger Parteibasis? 2. Teil eines Interviews mit Sinan Özen von der Linksjugend [’solid] Niedersachsen und DIE LINKE Göttingen/Osterode.


1. Teil eines Interviews mit Sinan Özen über linke Zuwanderungs- und Sozialpolitik

„Menschen für linke Politik gewinnen, ohne Zugeständnisse an Rassisten zu machen.“
30. April 2018

Die Partei DIE LINKE streitet über ihr Verhältnis zu Migrationspolitik und Rechtsruck. Doch wie sieht das die Göttinger Parteibasis? Sinan Özen von der Linksjugend [’solid] Niedersachsen und DIE LINKE Göttingen/Osterode im Interview.


Das Eingangstor der Massenunterkunft auf der Siekhöhe. Die ehemalige Lagerhalle hat keine Fenster, das Gelände ist umringt von einem Zaun. Foto: O.M.

Schädlingsbefall soll Grund für Umsiedlung sein.

Willkommenskultur im Abseits
17. Mai 2016

In den nächsten Wochen und Monaten sollen kleinere Geflüchtetenunterkünfte in Göttingen geräumt und ihre Bewohner_innen auf die Siekhöhe ins Groner Gewerbegebiet umgesiedelt werden. Dadurch werden bereits bestehende „Willkommensstrukturen“ zunichte gemacht und eine Massenunterkunft mit Kontrollfunktion abseits des städtischen Lebens geschaffen. Ein Kommentar.


„Antifaschistische Alarmliste“ für Göttingen
15. November 2015

Allerorts häufen sich rassistische Übergriffe und Brandstiftungen gegen Flüchtlingsunterkünfte. Auch in der Umgebung Göttingens gibt es entsprechende Befürchtungen und für den Fall rassistischer Übergriffe hat die Basisdemokratische Linke „unmittelbar öffentlichkeitswirksame Aktionen“ angekündigt. Sie ruft zur Beteiligung an einer antifaschistischen Alarmliste auf.


Aufrufe zur Wachsamkeit gegen rechten Terror
21. Oktober 2015

Angesichts des Brandanschlags auf eine Flüchtlingsunterkunft in Bischhagen ruft die Grüne Jugend zu „erhöhter Wachsamkeit“ auf. In Bischhagen war am dritten Oktober ein Mehrfamilienhaus abgebrannt, das als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden sollte. Am vergangenen Dienstag hat die Polizei bestätigt, dass Brandstiftung Ursache des Feuers war. Die Polizei will sich bisher nicht auf ein fremdenfeindliches Motiv festlegen. Bischhagen liegt etwa 20 Kilometer von Göttingen entfernt im Landkreis Eichsfeld. Dort macht sich schon seit längerer Zeit eine Nazi-Szene breit. „Nazis sind mobil und machen weder an Landes- noch Landkreisgrenzen halt“ ist die Einschätzung der Grünen Jugend dazu. Sowohl in Northeim als auch im Eichsfeld gäbe es gut vernetzte und gewaltbereite Nazi-Strukturen. Diese hätten über den NPD-Kader Thorsten Heise auch Verbindungen nach Göttingen. Zugleich kämen aber auch ortsansässige „besorgte“ BürgerInnen als TäterInnen in Frage. Dem Landkreis Göttingen liegen „keine Indizien“ dafür vor, dass im Landkreis organisierte Rechtsradikale Stimmung machen würden, wie Landrat Bernhard Reuter bei einer Pressekonferenz auf Nachfrage bekannt gab. Unterdessen bereiten sich verschiedene Gruppierungen aus Göttingen darauf vor, dass es hier zu rassistischen Übergriffen auf Geflüchtete kommen könnte.


Rassistische Beleidigung sorgt für Streit in der Hochschulpolitik

Vergiftetes Klima im letzten AStA (Update)
2. März 2015

Bis zuletzt sah es danach aus, dass der künftige AStA wie im letzten Jahr von ADF und RCDS getragen wird. Nun aber knallt es scheinbar: Screenshots und Äußerungen im Studierendenparlament zeigen ein vergiftetes Klima im letzten AStA. Das Göttinger Tageblatt spricht vom „Rassismus-Eklat“ und ein künftiger Koalitionspartner ist verunsichert. Monsters weiß mehr.


Fussball ist politisch

Mehr als nur Fankultur
11. Februar 2014

Rassistische Gewalt, frauenfeindliche und homophobe Sprüche, antisemitische Sprechchöre. Das ist immer noch Alltag in vielen Fußballstadien. Sich mit der fragwürdigen Losung „Sport ist unpolitisch“ rauszureden funktioniert da nicht mehr, weiß inzwischen auch der Deutsche Fußballbund (DFB). Die Ausstellung „Tatort Stadion 2“ dokumentiert die verschiedenen Formen der Diskriminierung, um durch den Fußball zum Nach- und Umdenken anzuregen.


Neonazis in der Region

NPD-Kundgebung in Goslar geplant
24. Mai 2013

Die NPD plant für Samstag, den 25.05.2013 eine Kundgebung gegen „explodierende Ausländergewalt“ in Goslar. Die Antifaschistische Jugend Goslar ruft zu Protesten auf.


30 Jahre AK Asyl

Kniefall und Stöckchenspringen
22. Mai 2013

30 Jahre Antirassismus in Göttingen und kein bisschen leise: Der Arbeitskreis Asyl begeht gerade mit diversen Veranstaltungen sein 30-jähriges „Jubiläum“. Grund zum Jubel gibt es in der Sache allerdings nicht, denn Rassismus ist und bleibt ein gesellschaftspolitisches Problem. Im Gespräch mit MoG ziehen Stefan und Susanne vom AK Asyl Bilanz.


NSU-Prozessauftakt

180 gegen alltäglichen Rassismus, VS und NSU
6. Mai 2013

Am Dienstagabend fand auf dem Jacobikirchhof eine Kundgebung anlässlich des Beginns des NSU-Prozess in München statt. Verschiedene Gruppen, darunter das Bündnis „Extrem daneben!“, „Rassismus tötet“ und „YXK – Verband der Studierenden aus Kurdistan hatten zu der Kundgebung eingeladen. 180 Menschen kamen und lauschten den Redebeiträgen. Anschließend kam es zu einer Spontandemo durch die noch belebte Göttinger Innenstadt.